Neurodermitis ist eine von verschiedenen Bezeichnungen für eine Hautentzündung.
Die Vorsilbe “Neuro” aus dem Griechischen (der Nerv) deutet an, dass man früher der Meinung war, dass bei diesem Krankheitsbild eine Entzündung der Nerven in der Haut vorliegt. Diese Annahme ist seit langem überholt – der Begriff wird aber nach wie vor auch von Medizinern verwendet. Konkret umschrieben wird eine Hautentzündung ohne genaue Kenntnis der Ursache, die mit Juckreiz, häufig trockener Haut und Schuppenbildung einher geht. Die Bezeichnungen atopisches Ekzem, atopische Dermatitis, Dermatitis oder endogenes Ekzem beschreiben in etwa die gleichen Symptome.