„Säureschutz-Mantel“ (Teil 2)
Erste Erkenntnis: diesen Schutzmantel kann man nicht sehen! Außerdem besteht er natürlich nicht nur aus Säure. Der Name dieses unsichtbaren Oberflächenschutzes kommt daher, dass dieser hauchdünne Film auf der Hautoberfläche mit pH-Werten zwischen 5,8 bis 4,4 immer im sauren Bereich liegt. Warum schützt sich der Organismus durch etwas Saures? Weil jedes Kleinstlebewesen wie Bakterien zwei Voraussetzungen zum Überleben benötigt: Nahrung und Umwelt. Umwelt bedeutet aber für viele, auch Juckreiz auslösende Bakterien: ist der pH-Wert unter 6 können sich bestimmte Bakterien schlecht oder nicht mehr vermehren. Außerdem wirkt Säure gegen die meisten Bakterien abtötend, was wir von vielen Haushaltsreinigern schon kennen (mit Zitronensaft, Essigreiniger usw.). Fazit: bestimmte hautfeindliche Bakterien verschwinden bei ph-Werten um 5 oder können sich erheblich schlechter vermehren.