„Säureschutz-Mantel“ (Teil 5)
bei Säureschutz-Mantel denkt kaum jemand an die Kopfhaut. Leider, denn durch häufiges (manchmal) tägliches Haare waschen hat die Kopfhaut kaum eine Chance, ihren natürlichen Schutz aufzubauen und wirken zu lassen. Die Talgdrüsen (wir finden Talgdrüsen vor allem bei Haarwurzeln!) versuchen durch verstärkte Aktivität ein Austrocknen der Kopfhaut zu verhindern. Vermehrte Talgdrüsenaktivität führt dann zu schnell fettig-öligem Haar und muss natürlich jetzt erst recht wieder – wie die betroffenen Kopfhaut – mit Shampoo entfettet werden. Wohin ein solcher Kreislauf führt kann man sich leicht ausmalen. Betroffene berichten von extrem juckender Kopfhaut mit Schuppenbildung und Rötung. Welche Auswirkungen für die Kopfhaut sich bei Menschen mit empfindlicher und trockener Haut ergeben – an gleicher Stelle nächste Woche…